News & Berichte aus der Fußballabteilung

04.01.2019

Mensmann und Frensch ab Sommer als Trainerteam der Ersten

Jens Mensmann bleibt über die Saison hinaus Trainer des Fußball-Kreisligisten TuS Gildehaus. Ab dem Sommer bekommt er mit Malte Frensch einen neuen Co-Trainer. Er folgt auf Patrik Sackbrook, der sich neue Herausforderungen stellen wird.

Der TuS Gildehaus wird auch in der Saison 2019/20 von Jens Mensmann trainiert. Darauf verständigten sich die Verantwortlichen um Fußball-Obmann Thomas Brandt mit dem erfolgreichen Trainer. Mensmann hatte zu Saisonbeginn das Traineramt von Wolfgang Schmidt übernommen und den TuS nach dem Abstieg aus der Bezirksliga dank einer klaren Spielphilosophie gleich wieder in die Spitzengruppe der Fußball-Kreisliga geführt. Mehr noch: Der TuS grüßt nach der ersten Saisonhälfte von der Tabellenspitze und steht im Halbfinale des Krombacher-Kreispokals. Dabei präsentierten sich die Gildehauser enorm defensivstark und kassierten mit 18 Toren in 16 Partien die wenigsten Gegentore aller Kreisligamannschaften. Zudem wurden alle acht Heimpartien gewonnen.

Neu im Trainerteam wird in der kommenden Saison Malte Frensch sein, der derzeit als Spieler dem Kader angehört und darüber hinaus die A-Jugend-Landesligamannschaft des FC Schüttorf 09 betreut. Frensch übernimmt dann den Assistenten-Posten von Patrik Sackbrook, der sich einer neuen Herausforderung stellen möchte. Sackbrook war zehn Jahre lang im Jugend- und Seniorenbereich als TuS-Trainer aktiv.

Neben Frensch werden auch die Winter-Zugänge Rene Lange und Daniel Zwafing das Ziel „Wiederaufstieg“ verfolgen. Die beiden Offensivspieler sollen das Angriffsspiel des Kreisliga-Tabellenführers weiter beflügeln. Lange war bereits in der Jugend für die Gildehauser aktiv und kommt vom SV Bad Bentheim. Zwafing spielte zuletzt beim SuS Neuenkirchen in der Westfalenliga. Am 21. Januar startet der TuS Gildehaus seine Rückrunden-Vorbereitung. Ein Highlight wird ein Trainingslager vom 25. bis 27. Januar in der Sportschule Hennef sein.

Einen sofortigen Trainerwechsel gab es in der Gildehauser Reserve-Mannschaft. Die Fußballer der 1. Kreisklasse werden nun von Nico Weusmann trainiert. Er wird unterstützt von Co-Trainer Andreas Karkossa und Betreuer Oliver Schulmann. Weusmann tritt die Nachfolge von Volker Berkemeyer, Björn Busmann und Jens Teipen an, die aus unterschiedlichen Gründen das Traineramt zur Verfügung gestellt hatten.

 

21.08.2018

17 neue C- Lizenz Trainer für die Basis

erfreulicherweise vier vom TuS

Die erfolgreichen Teilnehmer im Einzelnen: Danielle Bakker, Daan Koning, Julian Rott, Patrik Sackbrook (alle TuS Gildehaus), Nihat Diken, Marco Huigen, Nikolai Lammering, Meiko Palopis, Tim Wendelmann (alle SV Bad Bentheim), Christoph Eilering, Ronja Morena Alas (beide SV Suddendorf/Samern), Lena Hemmeke (GSV Ringe-Neugnadenfeld), Mario Junghans (Vorwärts Nordhorn), Timo Schumann (SV Veldhausen 07), Elke Vogel, Andreas Vogel (beide SpVgg Brandlecht/Hestrup), Patrick Theodor (SV Sigiltra Sögel)

Das lange Lernen hat sich gelohnt: Mit der Übergabe der DFB Trainer C-Lizenz im Profil „Kinder und Jugend“ durch den Kreisvorsitzenden Georg Alferink sowie Kreislehrwart Friedhelm Dove an vier Trainerinnen und 13 Trainer aus den NFV-Kreisen Grafschaft Bentheim und Emsland endete am vergangenen Sonnabend im Rahmen einer kleinen Feierstunde im Vereinsheim des TuS Gildehaus der Trainerlehrgang 2018 im NFV-Kreis Grafschaft Bentheim. Alferink wünschte den neuen Lizenzinhabern viel Spaß und Erfolg für ihre zukünftige Arbeit als Trainer in den Grafschafter Vereinen.

Die Teilnehmer blicken auf eine 120 Lehreinheiten umfassende Ausbildung in den Teilabschnitten (Basiswissen, Profil Kinder und Jugend) zurück, die sie in ihre Qualifikation, vor allem aber in die ihnen anvertrauten Kinder und Jugendlichen investiert haben, um für eine moderne Kinder- und Jugendarbeit im Fußballsport besser gerüstet zu sein. Die Ausbildung fand auf der Sportanlage und im Vereinsheim des TuS Gildehaus statt.

Besonders erfreulich war, dass unter den Absolventen auch vier Frauen waren, da es insbesondere im weiblichen Kinder- und Jugendbereich immer noch an qualifizierten Trainerinnen fehlt. Der Lehrgang ist Teil der Aus- und Fortbildungskonzeption des Deutschen Fußball Bundes (DFB) und seiner Landesverbände. Danach ist vorgesehen, dass die Vereine für ihre Mitglieder Ausbildungsziele und -schwerpunkte anbieten, die exakt auf das aktuelle Leistungsvermögen der Spielerinnen und Spieler abgestimmt sind. Sie sollen sich dabei konsequent am biologischen und psychischen Entwicklungsstand der Kinder (ab der G-Jugend) und Jugendlichen (bis zur A-Jugend) ausrichten.

Die neuen Lizenzinhaber verfügen nun über ein fußballspezifisches, aber auch pädagogisches Grundwissen. Sie sind damit in der Lage, ein attraktives, spielerisches, zielgerichtetes, alters- und zeitgemäßes Training in den Altersstufen Bambini- bis A-Junioren in ihren Vereinen anzubieten Die Ausbildung wurde von einem Lehrteam unter der Leitung von Kreislehrwart Friedhelm Dove mit seinen Mitstreitern Rainer Sobiech, Peter Kaminski und Ralf Hilmes durchgeführt.

Die Prüfungskommission unter Vorsitz des NFV-Qualifizierungskoordinators Weser-Ems Marek Wanik (Wallenhorst) freute sich über die guten Leistungen der Absolventen. Bei den praktischen Lehrproben standen als Demo-Mannschaften die E-1 und D-1 Jugend der JSG Gildehaus/SGB und des SV Bad Bentheims zur Verfügung. Ein besonderer Dank gilt dem TuS Gildehaus und seinem Jugendleiter Uwe Leferink für die Bereitstellung der Sportanlage und des Vereinsheims sowie für die tolle Unterstützung während der Ausbildung. Des Weiteren gilt es Gisela Lehmann als Vereinsheim-Wirtin für die Bereitstellung der Verpflegung zu danken.

Quelle: https://www.nfv-grafschaft-bentheim.de/aktuelles/detail/17-neue-lizenzierte-trainer-fuer-die-basis/

20.08.2018

Danke an die Grafschafter-Volksbank und 353 TuS-Spender

Elektronische Ergebnistafel am Romberg am 19.8.2018 in Betrieb genommen

Als Ersatz für die "Blechtafel-Ergebnistafel" wurde nunmehr eine vollelektronische LED-Ergebnistafel am Romberg installiert und in Betrieb genommen.

Finanziert wurde diese Anlage mit der "Crowdfunding-Aktion" der Grafschafter Volksbanken. Unter dem Motto "Viele schaffen mehr" wurden Geldspender im und um den Vereins gesucht und gefunden, die sich mit kleinen oder größeren Spendenbeiträgen an der Finanzierung beteiligt haben. Insgesamt beteiligten sich 353 (!!) Spender mit unterschiedlichen Spendenbeträgen und zu jeder Spende von mindestens 5 Euro - das ist der Inhalt der Crowdfunding-Aktion - hat die Grafschafter Volksbank 5 Euro zugesteuert.

So kamen von Gildehauser Spendern insgesamt 2.615 Euro zusammen, die von der Volksbank mit 1.640 Euro aufgestockt, den Gesamterlös aus dieser tollen Aktion in Höhe von 4.255 Euro eingebracht haben.

Die offizielle Übergabe wurde duch den 1. Vorsitzenden Bernd Schulte-Westenberg  (Im Bild von links nach rechts) unter Mitwirkung vonAndrea Mensmann und Michael Weggebakker (beide Grafschafter Volksbank) sowie Thomas Wewel, der die Aktion seitens des TuS Gildehaus EDV- und verwaltungstechnisch abgewickelt hat, vorgenommen. Bernd Schulte-Westenberg bedankte sich bei den Vertretern der Volksbank sehr herzlich - außerdem bei Thomas Wewel für seinen umfangreichen Einsatz.

Insgesamt können dienTuS-ler stolz auf diese Aktion sein. 353 Spender hat bisher noch keine Crowdfunding-Aktion der Grafschafter Volksbank auf die Beine gebracht. Hopp TuS - wir sind ein Team - das haben wir hiermit wieder einmal eindruckvoll bewiesen.

02.02.2018

Crowdfunding-Aktion für die elektronische Anzeigentafel ein voller Erfolg

Die alte manuelle und für Kinder nicht ungefährliche Anzeigentafel am Romberg wird durch eine neue und voll elektronische ersetzt.

Das ist das Ergebnis der Crowdfunding-Aktion der Fußballabteilung in Zusammenarbeit mit der Grafschafter Volksbank.

353 Spender haben sich zusammen gefunden und ein Ergebnis von 4.255 Euro Spendensumme erzielt.

Das ist sensationell! Vielen Dank dafür!

Ebenso sensationell ist die Unterstützung durch die Grafschafter Volksbank. Weil die Volksbank pro Spender, der mindestens 5 Euro gegeben hat ebenfalls 5 Euro zugelegt hat, konnten die vielen Kleinspenden (die meisten mussten nur die 5 Euro spenden) zusammen mit dem Geld der Volksbank diesen schönen Betrag erbringen, der die Gesamtfinanzierung der Ergebnistafel möglich macht.

Insgesamt hat die Grafschafter Volksbank das Projekt mit 1.640 Euro unterstützt. Vielen herzlichen Dank dafür!

Hopp TuS - das war eine tolle Gemeinschaftsleistung!

15.12.2017

TuS Gildehaus und Trainer Wolfgang Schmidt beenden erfolgreiche Zusammenarbeit zum Saisonende

Die Fußballabteilung des TuS und Trainer Wolfgang Schmidt beenden auf seinem Wunsch hin ihre jahrelange erfolgreiche Zusammenarbeit zum Ablauf der Saison 2017/18. Nach seiner Trainertätigkeit bei Borussia Neuenhaus übernahm er im Sommer 2012 zum 3. Mal den Trainerjob der   1. Herren des TuS Gildehaus. Schmidt war bereits in den Jahren von 1989 - 1996 und von 2000 - 2004 als Trainer der 1. Mannschaft in der Perle der Grafschaft tätig. Bei seinem 3. Engagement können beide Parteien auf eine sehr erfolgreiche Zusammenarbeit mit -2- Kreismeisterschaften und zgl. Aufstiegen in die Bezirksliga sowie einem Kreispokalsieg zurückblicken. Nach sechs Jahren geht man freundschaftlich auseinander. Persönlich wünscht er sich und dem TuS eine erfolgreiche Rückrunde und den Klassenerhalt in der Bezirksliga.

Die Fußballabteilung dankt Wolfgang Schmidt für sein unermüdliches Engagement und die vertrauensvolle und erfolgreiche Zusammenarbeit.