News & Berichte aus der Fußballabteilung

15.12.2017

TuS Gildehaus und Trainer Wolfgang Schmidt beenden erfolgreiche Zusammenarbeit zum Saisonende

Die Fußballabteilung des TuS und Trainer Wolfgang Schmidt beenden auf seinem Wunsch hin ihre jahrelange erfolgreiche Zusammenarbeit zum Ablauf der Saison 2017/18. Nach seiner Trainertätigkeit bei Borussia Neuenhaus übernahm er im Sommer 2012 zum 3. Mal den Trainerjob der   1. Herren des TuS Gildehaus. Schmidt war bereits in den Jahren von 1989 - 1996 und von 2000 - 2004 als Trainer der 1. Mannschaft in der Perle der Grafschaft tätig. Bei seinem 3. Engagement können beide Parteien auf eine sehr erfolgreiche Zusammenarbeit mit -2- Kreismeisterschaften und zgl. Aufstiegen in die Bezirksliga sowie einem Kreispokalsieg zurückblicken. Nach sechs Jahren geht man freundschaftlich auseinander. Persönlich wünscht er sich und dem TuS eine erfolgreiche Rückrunde und den Klassenerhalt in der Bezirksliga.

Die Fußballabteilung dankt Wolfgang Schmidt für sein unermüdliches Engagement und die vertrauensvolle und erfolgreiche Zusammenarbeit.

16.10.2017

Spendenaktion für neue Ergebnis-Anzeigentafel – 5-Euro-Spenden sind wichtig

Vielen Dank an alle Spender, die die „Crowdfunding-Aktion“ des TuS Gildehaus für eine neue Ergebnis-Anzeigentafel am Romberg bereits unterstützt haben. 320 Euro (13 % der geplanten Anschaffungskosten einer Anzeigentafel für 2.500 Euro) sind nach einem Tag bereits zusammen gekommen, wovon die Grafschafter Volksbank 90 Euro beisteuert. Wenn es so weitergeht, werden wir kurzfristig einen Großteil der benötigten Summe zusammen haben. Zum Erreichen dieses Ziels haben wir aber noch maximal 86 Tage Zeit!

Hinweis: 5 Euro sind die effektivste Spende!!

Von besonderer Wichtigkeit ist: Die effektivste Spende ist hierbei die Spende von 5 Euro – weil die Grafschafter Volksbank für jeden Spender, der mindestens 5 Euro gibt, weitere 5 Euro zusteuert und Eure Spende über 5 Euro immer zu 10 Euro in der Spendenkasse führt.
Größere Spenden von Euch – also beispielsweise 20 Euro führen ebenfalls zur Beisteuerung von 5 Euro von der Grafschafter Volksbank. Euer Spendenanteil ist also im Vergleich zur Zugabe der Grafschafter Volksbank sehr viel höher.
Überlegt Euch also, ob Ihr 20 Euro oder jeden anderen Betrag über 5 Euro als Einzelspende beisteuert. Besser wäre es, ihr würdet die 20 Euro in vier Einzelspenden von 5 Euro auf verschiedenen Namen (Eltern, Kinder, Geschwister usw.) einzahlen – dann werden aus 4 x 5 Euro = 20 Euro Spende von Euch durch 4 x 5 Euro Zuschuss der Grafschafter Volksbank insgesamt 40 Euro.

Spenden sind nur über die Homepage der Grafschafter Volksbank über den Link: https://grafschafter-volksbank.viele-schaffen-mehr.de/tus1906-anzeige möglich. Klickt diese Seite an, die ihr auch über unsere Vereinshomepage unter www.tusgildehaus.de erreicht und wählt dort Euren Spendenbetrag und die Zahlweise.

Spendet also weiterhin und unterstützt diese Aktion der Fußballabteilung des TuS Gildehaus. Eine neue Anzeigentafel wird sicherlich demnächst dann nicht nur bei der „Ersten“, sondern auch bei Jugendspielen und Spielen anderer Seniorenteams eingesetzt werden. So seid ihr als Zuschauer immer über die Erfolge unserer Teams informiert!

 

Vielen Dank im Voraus!

Hier klicken, um zur Spendenseite zu gelangen

13.10.2017

„Crowdfunding-Aktion“ - Ergebnisanzeigetafel im Romberg

Freiwillige Spender und die „Crowdfunding-Aktion“ der Grafschafter Volksbanken unterstützen den TuS Gildehaus bei der Finanzierung einer elektronischen Ergebnisanzeigetafel im Romberg – helfen Sie dabei!

Der TuS Gildehaus 1906 e.V., möchten die in die Jahre gekommene, alte manuelle Spielstandsanzeige am Sportplatz Romberg I durch eine zeitgemäße digitale Anzeige ersetzen.

Da die bisherige manuelle Anzeigetafel in die Jahre gekommen ist und durch die großen Blechplatten, die hieran als Toranzeige aufgehängt werden müssen, nicht ganz ungefährlich ist, haben wir uns entschlossen, mit einer elektronischen Ergebnistafel den Ergebnisdienst zukünftig der Spielklasse unserer I. Mannschaft angemessen, dauerhaft und vor allem auch gefahrlos an unserer Sportanlage anzubieten.

Zur Realisierung dieses Projekts benötigen wir 2.500 Euro. Diese hoffen wir durch die Teilnahme an der „Crowdfunding-Aktion“ der Grafschafter Volksbanken finanzieren zu können.
Hierbei wird über die Homepage der Grafschafter Volksbank unser Projekt beworben und, wenn innerhalb von zwei Wochen ab dem Start, mindestens 25 Personen sich zunächst einmal als Fan dieses Projekts eintragen, die 3-monatige Finanzierungsphase eingeleitet. Diese endet am 31.1.2018 um Mitternacht.

Wenn unser Projekt in der Finanzierungsphase angekommen ist, wird es ernst. Jetzt kann jeder seine Unterstützung auch finanziell zum Ausdruck bringen. Dafür klickt man auf der Projektseite der Grafschafter Volksbank auf "Projekt jetzt unterstützen" und wählt, wenn man möchte, ein Dankeschön aus. Der Mindestbeitrag für eine Unterstützung beträgt fünf Euro. Dankeschöns können, müssen aber nicht in Anspruch genommen werden. Danach wählt man seine bevorzugte Zahlungsmethode und ist nun Unterstützer des Projekts

Wird die Fördersumme erreicht, bekommt jeder Spender (der dies möchte) ein Dankeschön und wird über den weiteren Projektverlauf informiert. Wird die Fördersumme nicht bis zum 31.1.2018 erreicht, erhält jeder, der bis dahin gespendet hat, sein Geld zurück.

Also – auf zur Unterstützung dieses tollen Projekts der Gildehauser Fußballer.

 

Klickt auf folgenden Link
https://grafschafter-volksbank.viele-schaffen-mehr.de/tus1906-anzeige und seid dabei.


Wichtig ist es natürlich auch, so viele Personen wie möglich zu erreichen.
Sprecht Eure Freunde, Bekannten und Verwandten an oder verbreitet diese Aktion über Email, Facebook, WhattsApp oder anderweitig und helft mit, dieses Projekt zu einem Erfolg zu machen!

Hopp TuS – wir schaffen das!!!

 

07.05.2017

Spartenversammlung Fußballabteilung

Am 21.Mai findet um 17:00 Uhr unsere diesjährige Spartenversammlung der Fußballabteilung im Vereinsheim am Romberg statt.

Vorher spielt unsere ERSTE gegen Laxten.

Alle Mitglieder der Fußballabteilung sind dazu herzlich eingeladen.

28.02.2017

Von guter Nachbarschaft und schlechtem Stil

(K)Ein Märchen.

Es war einmal ein höherklassiger Amateur-Fussball-Club, dem mehrere Leistungsträger den Rücken gekehrt hatten. Woher jetzt eine schlagkräftige Mannschaft für die neue Saison zaubern? Klar, junge Spieler müssen her – Talente, die nicht viel kosten. Na, da lassen wir doch mal unsere Beziehungen spielen…
Gesagt – getan, dachte der Vereins-Trainer. Ein Anruf bei einem seiner ehemaligen Spieler, der jetzt als (Spieler)Trainer in einem anderen Verein fungiert.
„Talente? – Na klar kann ich Dir Namen geben…“
Nur – die guten Pferde im eigenen Stall galt es natürlich nicht preiszugeben. Aber da gab es ja noch diesen Dorfverein in der Nachbarschaft. Denn: sollte es schlecht laufen, so könnte man sich in der neuen Saison in der gleichen Liga begegnen.

Ein Schelm, wer Böses dabei denkt…

Bleibt festzuhalten: Es ist einfach nur respektlos und dreist, sich als sportliche Leitung eines Vereins in die Personalangelegenheiten eines anderen Clubs einzumischen!
So wird aus gesunder Konkurrenz und Derby-Tradition eine Atmosphäre persönlicher kleiner Feindschaften, die in unserem Fussballsport – der letztlich nicht mehr ist als ein erfüllendes Hobby – nichts zu suchen hat.

Und so ereilte denn einem unserer Talente der Anruf. Dieser beschloss, sich der Herausforderung zu stellen und wird den „TuS“ im Sommer nun verlassen. Natürlich wird er vom Verein die Freigabe erhalten; denn Talenten soll man keine Steine in den Weg legen. Alles andere wäre schlechter Stil – das überlassen wir anderen.

Befremdlich in diesem Zusammenhang bleibt die Tatsache, dass unser Talent ohne jedwede Kenntnis seines Leistungsstandes – weder wurde er in einem Spiel beobachtet noch zum Probetraining eingeladen – verpflichtet wurde. Da war man sich wohl der Verantwortung gegenüber einem jungen Menschen, der sich auf ein derartiges sportliches „Abenteuer“ einlässt, nicht so ganz bewusst.

Wir als Fussballabteilung des TuS Gildehaus sind der Meinung, dass nach mehreren kleinen „Störfeuern“ in den letzten Jahren jetzt der Zeitpunkt gekommen ist, unseren Vereins-Mitgliedern einmal einen kleinen Einblick in die manchmal nicht ganz so schönen Geschehnisse im Amateur-Fussball zu vermitteln. Hoffentlich wird sich unsere „Erste“ von diesen Vorfällen nicht beirren lassen und an die guten Leistungen der Vorrunde anknüpfen können.

Die sportliche Leitung der Fußballabteilung